Nebelschwaden am Inle See

Wir hatten tatsächlich die Vision als wir beschlossen an den Inle See zu reisen, das wir morgens die Nebelschwaden vom See aufsteigen sehen... Wer gerne Fotos davon möchte kann gerne bei Mick Jagger mal anklopfen der hat es gesehen, wir leider nicht.... Wer wieder diese Mondpreise ausgerufen hat um direkt auf dem See zu wohnen entzieht sich wiedereinmal unserer Kenntnis...

Aber trotz alledem hatten wir es bedeutend schöner als die meisten Backpacker, wir wohnten direkt an einem Kanal... Den ein oder anderen mag vielleicht das laute knattern der Bootsmotoren stören, uns allerdings nicht, wir mögen das leben am Flusskanal... Schon morgens beim Kaffee schlürfen konnten wir dem regen Treiben das sich dort abspielte schon zuschauen...

Hier am Inle haben wir dann auch mal ganz was neues gegenüber unseren täglichen Gewohnheiten ausprobiert, das Moped wurde durch ein Fahrrad eingetauscht, Muskelkraft statts Motorkraft... Sonderlich lange blieben wir nicht auf der geteerten "Hauptstrasse" und schnell war das "wo sind wir hier eigentlich" auch wieder vergessen, gemäß dem Motto: 1000 Wege führen nach Rom... Soviele Fotostops entlang der fruchtbaren Ebene mit den fleissigen Feldarbeitern...

Nachdem wir schon mehrere Bambuswälder und kleine Dörfer passiert hatten wurden wir durch Generatorgeräusche und einen himmlischen süssen Duft fast magisch angezogen... Momentan ist hier Erntezeit für Zuckerrohr und nach einem netten Minkalabar unsererseits standen uns wieder "Tür und Tor" offen... Dem ganzen Prozedere vom pressen der Stengel, dem einkochen in riesigen Woks bis zum einpacken der fertigen Zuckerrohrtafeln in Kartons konnten wir uns ansehen. Zum Schluss bekamen wir dann sogar noch einige Tafeln davon geschenkt, die wir zu Hause dann zu Caipirinha verarbeiten werden....

Könnt Ihr euch vorstellen das es schöneres gibt als die sogenannten Highlights aus jeden Reiseführer oder Internet zu sehen die so sehr angepriesen werden? Wir lieben es abseits der Wege das Alltagsleben der Menschen hautnah zu erleben, das ist genau das was für uns das Reisen ausmacht... Wir "pfeifen" auf Hot Springs wo man mit 10 $ zur Kasse gebeten wird wenn wir das "wahre" sehen können... Die Wahrheit erschliesst sich sicherlich nicht immer auf den ersten Blick...


Kommentare: 0