Der Rucksack mit dubiosem Inhalt und der Sprengstofftest

Warum Friedis kleiner Rucksack mit einem "dubiosen" Koffer bei der Handgepäckskontrolle am Airport in Frankfurt für Aufsehen sorgte ist sozusagen Teil 2 der Geschichte des Reisebeginns... Aber genau solche unvorhersehbare Ereignisse sind quasi das Salz in der Suppe.... Daumen hoch dafür UND we like it !!! Reingehauen und mortz Spass gehabt lautet wohl Eindeutig unsere Devise...

Was steckt denn da in diesem Rucksack bitte drin? Bitte den kleinen Koffer entnehmen und seperat durch das Röntgengerät durchjagen... Kein Ding wurde natürlich pronto erledigt... Postwendend wurde Friedi danach beizittiert... Koffer bitte öffnen aber NICHT reinfassen - nur öffnen bitte !!! Was ist das bitte im Koffer? Nur en Quadrokopter sagte Friedi.... Achso... Da wohl anscheinend so eine Drone unheimlich gefährlich aussieht wurde sofort ein Test-Sprengstoff-Papierstreifen -wo auch immer hergezaubert- um den Sprengstofftest auszuführen... Breites Grinsen vom Zollbeamten, Test negativ... Friedi dann ist ja alles positiv.... Und eins sag ich euch jetzt noch: Wenn die Saftschubse dann später im Flieger antanzt und nach dem Essen fragt sag ich: Wan Tan Suppe als Vorspeise, Peking Ente als Hauptgang und ne Flasche Sake zum nachspülen bitte ! Wehe Sie sagt das haben wir nicht... Dann muss ich wohl ganz doof nachfragen ob das tatsächlich der Flieger nach Peking ist....


Kommentare: 1
  • #1

    Caro (Dienstag, 10 Januar 2017 22:02)

    Es kann nur noch besser werden.... Hoffentlich ist die Peking Ente keine alte Gans und zäh und die Federn hängen noch drann .....