Über viel Wasser das den Rhein runterfließt

Der letzte Kurzurlaub lag mittlerweile ja schon über zwei Monate zurück und es wurde langsam wieder Zeit neue Ufer zu ergründen... Unser Zelt und genügend Proviant hatten wir schnell zusammen gerafft und der unangemeldete Besuch bei unseren Schweizer-Nachbarn konnte beginnen...

Was hatten wir wieder für ein Glück gehabt... Unser Campingplatz lag direkt am Rheinufer und war alles in allem recht klein, familiär und überschaulich.  Wenn schon offizielles Camping dann bitteschön kein "Massentourismus"... Herz was willst du mehr... Auf unserem Programm stand eigentlich zu Anfang nur: Geburtstag von Friedi ordentlich feiern und der Rheinfall von Schaffhausen... An der Campingrezeption wurden wir reichlich mit diversen Flyern über das volle Ausflugsprogramm das es hier gibt zubombadiert.... Ne super Sache wenn man vorher echt null Plan hat was hier alles so ab geht... Wir waren dann zwar gut bestückt mit den ganzen Infos aber im Enddefekt wurden eigentlich nur kurzfristige, spontane Ausflüge von uns unternommen... Ja, ja, so sind wir eben, aber trotzdem besten Dank dafür...  Jetzt wollt Ihr ja bestimmt auch etwas über den Rheinfall wissen, also für uns war es definitiv kein Reinfall... War echt spektakulär an einem der drittgrößten Wasserfälle von Europa zu stehen und den brodelnden Wassermassen -die sich 23 Meter in die Tiefe stürzen- zuzusehen... Gerade für mich ein "must do", da ich meine Kindheit in der Nähe von Vater Rhein verbracht habe... Das erste was mir aufgefallen ist, war die unglaublich tolle Farbe türkisgrün, so kannte ich Ihn noch nicht... Eine Schiffsrundfahrt zum Rheinfall-Felsen um der Gicht ganz nahe zu kommen stand natürlich ganz weit oben dann auf unserer Rheinfallerkundung... Danach ging es durch den Europäischen Amazonas (wie er hier gerne genannt wird) bis nach Eglisau... Den Amazonas stelle ich mir schon ein wenig anders vor, aber nichtsdestotrotz war es eine tolle Landschaft und eine tolle Flussfahrt mit Kapitän Hansen... Das Highlight an diesem Tag war aber definitiv das Feuerwerk, das den Rheinfall in alle erdenklichen Farben einfärbte... Da hatten wir echt Glück gehabt, denn nur an Ihrem Nationalfeiertag findet dieses Spektakel wohl statt... Daumen hoch - we like it ! Jedem der einmal einen Abstecher in die Schweiz unternehmen will, dem kann ich empfehlen das an Ihrem Nationalfeiertag zu tun... Überall lodern Höhenfeuer und den ganzen Tag und auch die halbe Nacht hindurch werden Feuerwerke hier veranstaltet und ein Fest jagt das andere... Tolle Sache, sogar bei uns auf dem Campingplatz gab es ein riesiges Lagerfeuer und sogar ein kleines Feuerwerk... Da waren wir schön in Feierlaune mit den Einheimischen dort, nette ungeplante Geburtstagsfeier für Friedi... Jetzt aber genug der Worte, ich lasse besser mal Bilder "sprechen"...

 

 

P.S. Für die, die es interessiert... Info über den Campingplatz unter: http://www.camping-schaffhausen.ch/aktuelles.html

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0